Kreisarchiv Oberhavel

Besucheradresse/Postanschrift:
Landkreis Oberhavel
Kreis- und Verwaltungsarchiv
Adolf-Dechert-Straße 1
16515 Oranienburg
Telefon: 03301 601-5700
Fax: 03301 601-5709
E-Mail:
Öffnungszeiten:
Dienstag 09.00 – 12.00 Uhr
13.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag 09.00 – 12.00 Uhr
13.00 – 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Homepage

Verwaltungs- und Archivgeschichte

Mit dem Gesetz vom 24. Juli 1952 über die weitere Demokratisierung des Aufbaus und der Arbeitsweise der staatlichen Organe in den Ländern der Deutschen Demokratischen Republik kam es zur Bildung der Kreise Oranienburg und Gransee. Der Kreis Oranienburg entstand aus dem westlichen Niederbarnim und einem Teil des ehemaligen Kreises Osthavelland sowie den Gemeinden Neuendorf und Teschendorf des alten Kreises Ruppin. Aus dem östlichen Teil des Ruppiner Kreises und dem Westen des Altkreises Templin wurde der Kreis Gransee gebildet.
Mit der Kreisgebietsreform am 6. Dezember 1993 wurden die Kreise Oranienburg und Gransee zum Landkreis Oberhavel mit 93 Gemeinden, jedoch ohne die Gemeinde Keller, vereinigt. Nach verschiedenen Zusammenschlüssen unterschiedlicher Gemeinden und dem Anschluß des Ortsteiles Linumhorst der Gemeinde Linum an die Stadt Kremmen bestand der Landkreis Oberhavel mit Gebietsstand am 27. September 1998 aus 71 Gemeinden. Der Sitz der Verwaltung befindet sich in der Stadt Oranienburg, eine Außenstelle ist in Gransee.
Der Rat des Kreises Gransee baute für sein Archiv in Gransee ein Spezialgebäude, welches 1982 fertiggestellt wurde. Das Archiv des Kreises Oranienburg konnte nach dreijähriger Bauzeit im Jahre 1990 bezogen werden. Aufgrund unzureichender Raumkapazitäten und personeller Unterbesetzung lagerte das Schriftgut bis zu diesem Zeitpunkt teilweise in den abliefernden Stellen.
Da beide Archivgebäude die Massenflut an Dokumenten nicht bewältigen konnten, zog das Kreis- und Verwaltungsarchiv Oberhavel 1997/98 in den Erweiterungsbau der Kreisverwaltung. Lediglich alle Unterlagen der ehemaligen staatlichen Gesundheitseinrichtungen und ehemaliger nachgeordneter Einrichtungen lagern in der Außenstelle in Gransee und werden von Oranienburg aus mitverwaltet.
Urkunden von Gransee und Kremmen befinden sich im Brandenburgischen Landeshauptarchiv. Dort werden ebenfalls Bestandssplitter der Aktenüberlieferung von Kremmen, Liebenwalde, Velten und Zehdenick verwahrt.

(Stand: 27. Dezmber 2005)

Bestände des Kreises

Rat des Kreises Oranienburg

Laufzeit: 1953-1992 Bestandsumfang: 698 lfm

Bestandsgliederung: Kreistag (9 lfm); Vorsitzender, 1. Stellvertreter, Instrukteurabteilung (83 lfm); Inneres (42 lfm); Finanzen, Preise, Wohnungspolitik (66 lfm); Land- und Nahrungsgüterwirtschaft (43 lfm); Handel und Versorgung, Nachrichten und Verkehr (22 lfm); Jugendfragen, Kultur und Sport (10 lfm); Kreisbauamt, Kreisplankommission (15 lfm); Gesundheits- und Sozialwesen (45 lfm); Volksbildung (20 lfm); Zivilverteidigung (1 lfm); Staatliche Bauaufsicht (250 lfm); Paß- und Meldewesen (92 lfm)
Findhilfsmittel: Ablieferungsverzeichnis/Findkartei/PC

Rat des Kreises Gransee

Laufzeit: 1952-1993 Bestandsumfang: 362 lfm

Bestandsgliederung: Kreistag (10 lfm); Ratssitzungen (17 lfm); Fachabteilungen (212 lfm); Land- und Nahrungsgüterwirtschaft (35 lfm); Staatliche Bauaufsicht/Kreisbauamt (88 lfm)
Findhilfsmittel: Ablieferungsverzeichnis/Findkartei/PC

Bestände der Städte/Gemeinden und Gemeindeverbände

Überlieferung der Städte und Gemeinden

Gesamtumfang: 254,05 lfm

Altglobsow (1957 Eingemeindung von Burow) 1946-1971 (0,18 lfm); Altlüdersdorf 1942-1991 (1,7 lfm); Altthymen 1947-1979 (0,43 lfm); Badingen 1899-1984 (0,65 lfm); Bärenklau 1930-1967 (0,348 lfm); Barsdorf 1950-1987 (0,8 lfm); Baumgarten 1916-1984 (1,13 lfm); Beetz (1962 Eingemeindung von Ludwigsaue) 1835-1990 (2,9 lfm); Bergfelde 1820-1992 (12,93 lfm); Bergsdorf 1948-1968 (0,03 lfm); Bernöwe (1974 eingemeindet nach Schmachtenhagen) 1942-1981 (3,4 lfm); Birkenwerder 1527-1989 (5,68 lfm); Blumenow 1945-1990 (1,90 lfm); Borgsdorf 1822-1963 (0,41 lfm); Bötzow (1938 Eingemeindung von Neu Bötzow) 1805-1989 (3,25 lfm); Bredereiche 1835-1978 (1,10 lfm); Buberow 1948-1957 (0,08 lfm); Burgwall 1953-1990 (1,00 lfm); Dannenwalde 1770-1981 (0,63 lfm); Dollgow 1880-1990 (1,15 lfm); Eichstädt 1831-1973 (2,32 lfm); Falkenthal 1847-1983 (1,05 lfm); Flatow 1828-1970 (1,33 lfm); Freienhagen 1829-1991 (10,15 lfm); Friedrichsthal 1905-1990 (9,92 lfm); Fürstenberg/Havel 1882-1949 (0,38 lfm); Germendorf 1829-1991 (2,03 lfm); Glambeck 1860-1981 (0,7 lfm); Glienicke/Nordbahn 1761-1972 (1,10 lfm); Gransee 1884-1962 (0,38 lfm); Grieben 1865-1990 (1,8 lfm); Groß-Ziethen 1931-1986 (0,7 lfm); Großmutz (1974 Eingemeindung von Hoppenrade) 1856-1985 (0,8 lfm); Großwoltersdorf 1812-1979 (0,7 lfm); Grüneberg 1892-1979 (0,9 lfm); Gutengermendorf 1834-1983 (0,93 lfm); Hammer 1862-1985 (0,64 lfm); Häsen (1938 Eingemeindung von Klevesche Häuser) 1938-1981 (0,93 lfm); Himmelpfort 1874-1983 (0,9 lfm); Hohen Neuendorf 1820-1984 (3,42 lfm); Hohenbruch 1900-1992 (10,27 lfm); Hoppenrade 1945-1971 (0,23 lfm); Kappe 1964-1986 (0,53 lfm); Keller 1964-1986 (0,7 lfm); Klein-Mutz 1835-1981 (0,58 lfm); Kraatz (1974 Zusammenschluß von Kraatz und Buberow zu Kraatz-Buberow) 1857-1983 (0,85 lfm); Kremmen 1891-1975 (1,39 lfm); Kreuzbruch 1909-1980 (0,46 lfm); Krewelin 1896-1986 (0,88 lfm); Kurtschlag 1884-1976 (0,28 lfm); Leegebruch 1828-1990 (12,24 lfm); Lehnitz 1938-1992 (14,67 lfm); Liebenthal 1951-1969 (0,29 lfm); Liebenwalde 1816-1976 (1,74 lfm); Linde 1935-1957 (0,1 lfm); Löwenberg (1974 Eingemeindung von Linde) 1880-1990 (1,43 lfm); Ludwigsaue (1962 eingemeindet nach Beetz) 1946-1982 (2,73 lfm); Malz 1832-1992 (9,05 lfm); Marienthal 1904-1990 (1,33 lfm); Marwitz 1835-1979 (27,61 lfm); Menz 1923-1953 (0,93 lfm); Meseberg 1738-1979 (0,45 lfm); Mildenberg 1947-1982 (0,75 lfm); Mühlenbeck 1857-1989 (27,61 lfm); Nassenheide 1850-1990 (6,84 lfm); Neu-Vehlefanz 1930-1976 (1,57 lfm); Neuendorf 1950-1987 (2,67 lfm); Neuglobsow 1900-1975 (0,33 lfm); Neuholland 1886-1992 (4,18 lfm); Neulögow 1945-1988 (0,75 lfm); Neulöwenberg (1957 Eingemeindung von Liebenberg) 1911-1977 (0,9 lfm); Neulüdersdorf (1938 eingemeindet nach Altlüdersdorf) 1924-1942 (0,03 lfm); Oranienburg 1831-1955 (0,93 lfm); Ribbeck 1905-1984 (0,73 lfm); Rönnebeck 1821-1982 (0,98 lfm); Sachsenhausen 1957-1962 (0,12 lfm); Schildow 1908-1986 (2,55 lfm); Schmachtenhagen (1974 Eingemeindung von Bernöwe) 1877-1992 (13,46 lfm); Schönermark 1948-1977 (0,45 lfm); Schönfließ 1761-1980 (1,04 lfm); Schulzendorf 1945-1980 (0,65 lfm); Schwante 1952-1976 (1,57 lfm); Seilershof 1929-1975 (0,28 lfm); Sommerfeld 1941-1990 (2,03 lfm); Sonnenberg 1925-1979 (0,48 lfm); Staffelde 1617-1982 (7,37 lfm); Steinförde (1938 Eingemeindung von Groß Mehnow) 1863-1984 (0,73 lfm); Tornow 1946-1980 (0,63 lfm); Vogelsang 1948-1984 (0,33 lfm); Wesendorf 1832-1984 (0,68 lfm), Wolfsruh 1929-1990 (1,28 lfm); Zabelsdorf 1929-1980 (0,60 lfm); Zehdenick 1806-1963 (1 lfm); Zernikow (1957 Eingemeindung von Burow in Altglobsow, 1974 Eingemeindung von Altglobsow und Buchholz) 1936-1986 (0,63 lfm); Zootzen 1946-1976 (0,38 lfm)
Findhilfsmittel: Findkartei

Bestände der Wirtschaft

Gesamtumfang: 180 lfm

Handwerk- und Gewerbe/Industrie
Fleischergenossenschaft Zehdenick; Straßenunterhaltungsbrigade Zehdenick; Umschlagbetrieb Velten; VEB Meliorationsmechanisierung (Maschinen- und Stahlbau GmbH) Dannenwalde; VEB Schleifscheibe Bötzow
Findhilfsmittel: Findlisten/Findkarteien

Landwirtschaft
Kreispflanzenschutzstelle, Unterlagen verschiedener LPG und GPG; Mehrfruchttrockenwerk Gransee; ZBE Zernikow; ZBE Klein-Mutz, ZBE Häsen; ZBE Fürstenberg/Havel; ZBE Zehdenick
Findhilfsmittel: Findlisten/Findkarteien

Sonstige Bestandsbildner / „Sonderregistraturen“

Bildungseinrichtungen
Deutsche Bauern- und Genossenschaftsakademie Bischofswerder; Pädagogisches Kreiskabinett Gransee; Angebotsschule Gransee; Ing.schule Hennigsdorf; Ing.schule für Elektrotechnik Velten-Hohenschöping; Landwirtschaftsschule Luisenhof-Oranienburg; Kreisvolkshochschule Oranienburg und Gransee; AFS Hennigsdorf; Förderschule für geistig Behinderte Lehnitz
Findhilfsmittel: Findlisten/Findkarteien

Gesundheitseinrichtungen
Alten- und Pflegeheim Fürstenberg/Havel; Betriebspoliklinik LEW Hennigsdorf; Krankenhaus Fürstenberg/Havel; Krankenhaus Liebenwalde; Pharmazeutisches Zentrum Gransee; Pharmazeutisches Zentrum Oranienburg; Poliklinik des Krankenhauses Hennigsdorf; Schnelle Medizinische Hilfe Oranienburg; Schwangerenerholungsheim Schmachtenhagen
Findhilfsmittel: Findlisten/Findkarteien

Gesundheitsunterlagen
Patientenunterlagen staatlicher Gesundheitseinrichtungen der Altkreise Gransee und Oranienburg bis 1990 (2053 lfm)
Findhilfsmittel: Datei

Kinder- und Jugendeinrichtungen
Kinderheim Hohen Neuendorf; Kinderheim Mildenberg; Jugendgästehaus Friedrichsthal
Findhilfsmittel: Findlisten/Findkarteien

Kultureinrichtungen
Kreiskabinett für Kulturarbeit Gransee; Kreiskulturhaus Gransee; Kreiskulturkabinett Oranienburg
Findhilfsmittel: Findlisten/Findkarteien

Meldeunterlagen
Kreismeldekartei Oranienburg
Findhilfsmittel: alphabetisch geordnet

Parteien und Massenorganisationen
Nationale Front
Findhilfsmittel: Findlisten/Findkarteien

Sammlungsgut

Abzeichen, Ansichtskarten, Chroniken, Fahnen, Fotos, Karten, Medaillen, Siegel, Stempel
ab 1895 (156 lfm)

Zeitungen
Amtliches Tageblatt (Birkenwerder) 1920; Briesethal Bote (Birkenwerder) 1908; Die Landgemeinde 1924-1926; Gransee-Zeitung ab 1991; Märkische Allgemeine (Neues Granseer Tageblatt) ab 1990; Märkische Allgemeine für Oranienburg ab 1990; Märkische Volksstimme (Gransee) 1954-1990; Oranienburger Generalanzeiger ab 1990; Templiner Kreisblatt 1895-1899, 1912, 1925-1927; Ruppiner Kreisblatt 1920, 1921, 1924 und 1947-1950

Archivbibliothek

Ca. 4650 Bände