Anforderungen an Registraturräume und Registraturgutbehälter

Anforderungen an die Ausstattung von Registraturräumen

Allgemeines

  • Registraturräume sollten den Anforderungen der DIN ISO 11799 (Information und Dokumentation – Anforderungen an die Aufbewahrung von Archiv- und Bibliotheksgut) im Wesentlichen nicht nachstehen
  • Erforderlich ist die Festlegungen von Zugangsberechtigungen für einen wirksamen Schutz vor Verlust des Registraturgutes
  • Erarbeitung eines Notfallplanes für den Schadensfall unter Einbeziehung des Brandenburgischen Landeshauptarchivs

Bauliche Voraussetzungen

  • Schutz vor Wasser- und Brandschäden sowie vor Schimmel- und  Schädlingsbefall
  • es sollten keine Versorgungsleitungen insbesondere keine wasserführenden Rohre durch die Räume führen
  • Installation eines Feuermeldesystems
  • Einbruchschutz durch gesicherte Fenster (z. B. Gitter, Sicherheitsglas, Folien) und Türen (z. B. Alarmanlage)
  • Vermeidung von direktem Tageslichteinfall
  • Deckenbelastung bei Standregalen zwischen 500 bis 750 kg/m²
  • Deckenbelastung bei Rollregalen zwischen 1000 bis 1250 kg/m²

Klimatische Bedingungen

  • Installation von Messgeräten für Temperatur und Luftfeuchtigkeit
  • Luftfeuchtigkeit 50% ± 5 %
  • Raumtemperatur 18°C ± 2°C
  • Vermeidung von Klimaschwankungen
  • ausreichende Belüftung

Ausstattung

  • Stand- oder Rollregale für Akten entsprechend der Raumgröße unter Beachtung der Deckenbelastbarkeit
  • Holzregale für audiovisuelle Medien (Videos und Magnetbänder)
  • für die Lagerung fotografische Reproduktionen wenden Sie sich bitte an die u.g. Ansprechpartner
  • Kartenschränke für Plakate, Zeichnungen, Karten, Pläne und Risse

Materialbeschaffenheit und Belastbarkeit der Behälter für Registraturgut

Allgemeines

  • Material ist alterungsbeständig nach DIN ISO 9706
  • Qualität wird vom Hersteller rechtsverbindlich garantiert

Rohstoff

  • Graupappe, 1,5- 2 mm
  • Oberfläche glatt
  • Säurefrei mit einem ph-Wert: 7,5- 9,0
  • müssen problemloses Mehrfachstapeln in teilweisem oder vollständig 2 gefülltem Zustand standhalten

Materialbeschaffenheit von Heftern, Jurismappen und Deckpappen für Registraturgut

Allgemeines (s.u.2.1.)

Rohstoff

  • 100% gebleichte Zellulose
  • frei von verholzten Fasern
  • säurefrei mit einem ph-Wert: 7,5- 9,0
  • neutral geleimt (synthetisch)
  • Oberfläche glatt und radierfest

1.3. Aufbau der Jurismappen

  • Mehrfachrillung, (Abstand der Rillen 5 mm)
  • Mappen aus einem Bogen
  • Kartonfarbe: hell (blaugrau, grau, hellgrau)
  • kein Werbeaufdruck auf der Vorderseite

Ansprechpartner im Brandenburgischen Landeshauptarchiv

  • Behördenberatung: RL in Frau Wurche
  • Bauliche Anforderungen: AL Herr Dr. Glauert
  • Verpackungsmaterial: SGL in Frau Niendorf

Anbieterverzeichnis