Fundament von Gegenwart und Zukunft

Das Brandenburgische Landeshauptarchiv (BLHA) ist das zentrale staatliche Archiv des Landes Brandenburg. Als Gedächtnis des Landes ist es zuständig für das Archivgut der Brandenburger Behörden und Einrichtungen – epochenübergreifend von der Mitte des 12. Jahrhunderts bis heute. Zu seinen Aufgaben gehört es, die Unterlagen zu übernehmen, zu bewahren und für die Gesellschaft zugänglich zu machen. Damit sichert es wertvolle Kultur- und Rechtsgüter, die das Fundament von Gegenwart und Zukunft bilden.

Einzigartige Urkunden, Amtsbücher, Akten, Karten, Pläne, Plakate und Fotos – im BLHA können Sie eine Vielfalt von Dokumenten zur brandenburgischen Landes-, Regional-, Lokal- und Familiengeschichte befragen. Insgesamt befinden sich mehr als 52.000 laufende Meter Archivgut in den Magazinen. Für die vorbereitende Recherche Ihres Besuchs steht Ihnen unsere Online-Suche zur Verfügung.

Aktuelle Ausstellung

Leben und Sterben im wahren christlichen Glauben – Bürger und Adel in der brandenburgischen Reformation
Eine Ausstellung des Brandenburgischen Landeshauptarchivs in Zusammenarbeit mit dem Dominikanerkloster Prenzlau – Kulturzentrum und Museum und der Albert Heyde Stiftung Bad Freienwalde

Die Ausstellung ist noch bis zum 06. Dezember 2017 im Oderlandmuseum zu sehen.

Uchtenhagenstraße 2 | 16259 Bad Freienwalde (Oder)

Mittwoch – Samstag, Feiertage: 11 bis 17 Uhr

www.oderlandmuseum.de

Veranstaltung: Die Mark Brandenburg im Reformationszeitalter

Cover des Flyer "Die Mark Brandenburg im Reformationszeitalter"23. November 2017, 18 Uhr, Zentral- und Landesbibliothek Berlin: Buchvorstellung und Diskussion mit Prof. Dr.  Klaus Neitmann, Direktor des Brandenburgischen Landeshauptarchivs, und Dr. Andreas Stegmann, Privatdozent an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin. Begrüßung: Prof. Dr. Michael Wildt, Humboldt-Universität zu Berlin und Vorsitzender der Historischen Kommission zu Berlin e.V.

„Veranstaltung: Die Mark Brandenburg im Reformationszeitalter“ weiterlesen