30 Jahre Brandenburg: Zwischen Umbruch und Aufbruch

Link zur Übersicht der Beiträge

9. Dezember 2020 – Während die erste brandenburgische Landesregierung neue Verwaltungsstrukturen aufbaut, erlebt das junge Bundesland eine Welle rechter Gewalt und Hetze – die „Baseballschlägerjahre“. Auch war zwischen Umbruch und Aufbruch nicht jedes Projekt erfolgreich, wie die Geschichte vom Lausitzring zeigt. Mit vier neuen Beiträgen beenden wir vorerst unsere Reihe „30 Jahre Brandenburg – Die Landesgründung in Dokumenten“. Zum Schaufenster

30 Jahre Brandenburg: Blick in die Bestände

Link zur Übersicht der Beiträge
Farbige Aufnahme aus der Gubener Hutherstellung in den Produktionsräumen der einstigen Wilkeschen Hutfabrik; Arbeitsplatz in der Filzerei; Foto vermutlich aus der Zeit der Gubener Hüte GmbH, ca. 1992; ©Stadt- und Industriemuseum Guben

5. November 2020 – Was geschah mit den Liegenschaften der Stasi und des Militärs? Wie veränderte sich die Arbeitswelt im neuen Land Brandenburg? Und: Was wünschten sich die Menschen für ihre neue Verfassung, das Grundgesetz? In vier neuen Beiträgen zur Landesgründung vor 30 Jahren geben Dokumente des Landeshauptarchivs Einblicke in große Umbrüche, (versuchte) Aufbrüche und eine Jahrhundertaufgabe.

Mehr erfahren

30 Jahre Brandenburg: Die Landesgründung in Dokumenten

Stempel "Original" auf

7. Oktober 2020 Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Landes Brandenburg gibt das Brandenburgische Landeshauptarchiv Einblicke in ehemalige Behördenakten rund um die Landesgründung – von der ersten Landtagswahl bis zur Abwicklung der Planwirtschaft. Anhand ausgewählter Archivbestände aus den ersten Jahren des jungen Landes zeigen wir beispielhaft, welche Quellen zur Erforschung dieser Auf- und Umbauzeit im Landeshauptarchiv überliefert sind.

„30 Jahre Brandenburg: Die Landesgründung in Dokumenten“ weiterlesen